Samstag, 4. Juni 2011

Elfenzauber


Tjaja, wozu doch die Masterarbeit nicht alles gut ist... Mal wieder ein neues Pic :3

Hier ist das Endprodukt:



Und hier die Entstehung:



Schritt 1: Skizze

Die Skizzen sind spontan in der Uni entstanden. In einer ganz langweiligen Vorlesung -.- 

Kleidung der Elfe
Die Elfe selbst

Schritt 2: Übertragung der Skizze auf Aquarellpapier

Für mich war von vorneherein klar, dass ich den Hintergrund mit Aquarell gestalten wollte. Nur hinsichtlich des Charakters war ich mir noch nicht schlüssig, ob dieser mit Copics oder Aquarell befüllt wird :)

Skizze auf Pauspapier übertragen,
Rückseite des Pauspapiers mit Bleistift
bemalt, damit dann die Linien bei
erneutem Malen auf das
Aquarellpapier übertragen werden.
Die Skizze nach Übertragen der
Zeichnung
Die feinen Linien, die durch das erneute Zeichnen durchgedrückt wurden,
erneut nachgezeichnet und um die Details ergänzt.





Die fertigen Skizzen:




Schritt 3: Die Outlines

Ich habe für die Outlines einen Copic Multiliner 0.05 benutzt (natürlich in schwarz ;) )

Hier die Outlines. Die Flügel
habe ich auch bereits angedeutet.
Und hier ist die Elfe bereits mit weißem Rubbelkrepp
überdeckt, damit beim Aquarellieren ich nicht darauf
achten muss, dass ich in der Figur rumpansche. :)

Schritt 4: Der Hintergrund

Bei diesem Schritt habe ich zuerst mit einem mir passenden blau - nicht allzu dunkel - eine Lasur gesetzt (zuerst Blatt nass machen, dann mit dem in Farbe getränkten Pinsel über das noch nasse Blatt streichen und Farbe verteilen). Anschließend habe ich dunklere Blautöne - aber auch lila und dunkles grün - genommen und auf dem nassen Untergrund bisschen rumgetupft. Zusätzlich habe ich mit meiner grünen, lila und blauen Winsor&Newton Ink rumgepanscht, wodurch teilweise die grünlichen und bläulichen Felder entstanden sind. Dort, wo das Blatt nass war, habe ich mit einem Borstenpinsel mit weißer Winsor&Newton Ink getupft, sodass die Tusche unkontrolliert verlaufen und diese weißen Leuchtflächen entstehen konnten.


Wie gut zu sehen ist, habe ich versucht, die Flächen, wo später die Flügel sind, etwas heller zu lassen, weil ich nicht wusste, ob Pastellkreide deckend genug ist.

Abschließend habe ich mir noch eine alte Zahnbürste genommen und mit weißer Winsor&Newton Tusche die weißen Sprenkel gesetzt.

Schritt 5: Die Flügel + Leuchteffekte

Hier habe ich je nach Geschmack die Flügel mit Pastellkreide gestaltet . Die gelben Leuchtflecken habe ich mit gelber Pastellkreide gesetzt, die ich anschließend mit dem Finger verschmiert habe.


Nachdem ich mit den Flügeln fertig war, habe ich das Rubbelkrepp wieder abgelöst, damit ich nun mit der Coloration der Figur beginnen konnte.

Schritt 6: Die Figur

6.1: Die Haare

- Copic in jeglichen Gelbtönen, mit der hellsten grundiert, dann immer dunkler werdend, bis ich die Schatten mit dem dunkelsten gesetzt habe
- brauner Polychromo für die tiefsten Schatten

Zwischenschritt: mit goldener Ecoline-Tusche habe ich die goldenen Akzente gesetzt: Schmuck und Accessoires.


6.2: Die Augen

- Copic in den hellsten Blautönen, grundiert mit der hellsten Farbe, Schatten sowie Pupille mit der nächst-dunkleren Farbe, mit der dunkelsten die Pupille und Schatten näher definiert.




6.3: Die Blumen

- Copic R11, R20 für Grundierung und ersten Schatten
- Copic RV02 für rosa Schatten
- Copic V12 für lila Schimmer
. Definierung der Blumen und Maserungen mit rosa + lila Polychromo


6.4: Die Kleidung:

6.4.1: Die Tücher
- Coloration der Bänder wie mit den Blumen -> gleiche Farben und gleiches Vorgehen

6.4.2: Der Rock:
- Copic YR0000 -> Grundierung + 1. Schattenebene
- Copic E41 -> 2. Schattenebene (über die 1. Schattenebene gelegt)
- Copic Y32 -> 3. Schattebene (dunkelste Stellen)

6.4.3: Das Oberteil
- Copics in pastell-farbenen Lilatönen





6.5: Der Lampion

- Blümchen mit Polychromos
- Leuchten mit gelber und weißer Pastellkreide


Und fertig ist die Elfe mit dem Lampion :) Zu guter Letzt habe ich noch mit der weißen Winsor&Newton Tusche die Highlights in den Augen und im Schmuck gesetzt und Lichtreflexe in den Haaren, an den Flügeln und an der Kleidung hinzugefügt.

Und beim Scannen habe ich dann die Farben noch schön zum Leuchten gebracht:


Vielleicht kann euch diese Hilfe ja ein bisschen helfen ;)

Ach ja, und besucht mich natürlich auch hier:





Liebe Grüße,

YukiTenshin ♥


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen